UpComing Tradeshows

Back To Newsroom

Warner Electric und Twiflex Ltd konnten auf der Interlift 2017 ihre Bremsenprogramme hervorheben

Die Altra Industrial Motion Corporation war mit Warner Electric und der Twiflex Ltd auf der diesjährigen Interlift gut vertreten. Beide Unternehmen haben auf ihrem Stand innovative Bremslösungen für Aufzüge vorgestellt. (Quelle : Getty Images)

Die Altra Industrial Motion Corporation war mit Warner Electric und der Twiflex Ltd auf der diesjährigen Interlift sehr gut vertreten. Beide Unternehmen konnten auf dem Messestand innovative Bremsenlösungen für Aufzugantriebe vorstellen. Die Interlift ist weltweit eine der führenden Veranstaltungen für die Aufzugindustrie und Treffpunkt verschiedenster Akteure, um auszustellen und die neuesten Entwicklungen zu besprechen. Dieses Jahr fand die Interlift vom 17. - 20. Oktober auf der Messe Augsburg in Deutschland statt, wo sich Warner Electric und Twiflex den Messestand teilten.

Mit ihrer Erfahrung für Bremsen seit 1927 bzw. 1946, befinden sich Warner Electric und Twiflex in einer einzigartigen Position, auch kompakte Sonderaufzugbremsen für spezifische Herausforderungen anzubieten. Dieses vielseitige Potential spiegelte sich in den auf dem Stand ausgestellten Produkten wider, wobei sich beide Marken auf verschiedene Aufzuganforderungen konzentrieren.

Der Schwerpunkt der Produkte von Warner Electric liegt in Liftanwendungen, bei denen die Minimierung von Geräuschen wichtig ist, wie zum Beispiel bei Personenaufzügen und theatertechnischen Antrieben. Die geräuscharme, 2014/33/EU konforme ERS FENIX Reihe wird ihre Fähigkeiten auf der Messe unter Beweis stellen können und bietet nahezu wartungsfreie, elektrisch freigeschaltete Bremsen für den Anwender.

ERS FENIX 09-03

Eine FENIX 09 und eine FENIX 08 mit Handbetätigungsoption waren auf dem Stand verfügbar und konnten ihre Spezialisierung demonstrieren.

Die ERS FENIX Reihe liefert ein Nenndrehmoment von 5 Nm bis 4600 Nm in einem kompakten Paket mit Mikroschaltern oder berührungslosen Sensoren und Einfach- oder Übererregung als Standard. Eine FENIX 09 und eine FENIX 08 sogar mit Handbetätigungsoption werden auf dem Stand verfügbar sein und ihre Spezialisierung demonstrieren. Die FENIX 09 ist als Doppelbremse für die Verwendung in getriebelosen Antrieben ausgerichtet, um verbesserte Redundanz in Not-Aus-Situationen zu bieten. Im Gegenzug ist die FENIX 08 für Getriebemotoren konstruiert. Die Bremse kann UIC und Übergeschwindigkeit der Liftkabine verhindern. Besucher des Messestandes hatten die Möglichkeit Vertreter von Warner Electric anzusprechen, um so weitere Informationen zu erhalten.

Außerdem hat Warner Electric ein neues innovatives Reibmaterial ausgestellt, das hausintern vom Unternehmen selbst entwickelt wurde. Am Stand wurde ein Video gezeigt, in dem Besuchern die Vorteile des neuen Reibmaterials erklärt wurden.

Twiflex hat ein Beispiel für eine modulare Bremslösung für Hochgeschwindigkeitsaufzugantriebe ausgestellt. Das Bremsensortiment, welches den auf der Messe ausgestellten Typ VKSD-FL enthält, wird bereits bei einer Anzahl namhafter Aufzugprojekte bekannter Gebäude weltweit eingesetzt.

Twiflex VKSD-FL

Twiflex hat auf der Ausstellung Neuzugänge wie die VKSD-FL hervorgehoben.

Twiflex bietet eines der größten auf dem Markt erhältlichen Sortimente industrieller Sattelbremsen und wird die Eignung seiner Einheiten für typische, hochzyklische Belastungen in Aufzuganwendungen unter Beweis stellen. Die hydraulisch lüftende Federkraftbremse VKSD ist mit einer Ermüdungslebensdauer der Feder von 2 Millionen Zyklen ausgelegt und kann eine Nennbremskraft von bis zu 119 kN bieten. Dieses kompakte, robuste und in der Industrie bewährte Modell erfüllt alle Anforderungen von Hochgeschwindigkeitsanwendungen: Es kann mit Standard „Dual-Feder“ Modulen, einer schwimmenden Halterungsanordnung (ausgestellt) und mit größeren Bremsbelägen für Hochleistungsbremsen (Typ „VR“) konfiguriert werden.

Ein Hauptvorteil der VKSD-FL (und anderer modularer Sattelbremsen von Twiflex) ist die „entlastete“ Wartungsposition. Nachdem die Bremse hydraulisch freigeschaltet ist, gestattet der Einstellmechanismus die Verlängerung des Federpakets auf seine freie Länge, sodass sich nach erneutem Druckabfall keine gespeicherte Energie in der Einheit befindet. Dieses Merkmal macht die Durchführung von Einrichten, Einstellen, Instandhaltung und Wechseln der Bremsbeläge risikofrei. All dies kann mit Standardwerkzeugen und ohne Demontage der Einheit durchgeführt werden. Dies ist in einer Industrie, in der Zugang und für die Wartung verfügbarer Raum beschränkt sind, ein großer Vorteil. Twiflex bietet schlüsselfertigen Service für Bremsen, Integration von Sattelbremsen, Sockeln, Halterungen, Antriebseinheiten, Scheiben und Kupplungen. Des Weiteren sind maßgeschneiderte Ausführungen und kundenspezifische Einheiten erhältlich, sodass Kunden Vielseitigkeit für alle möglichen Bremsanwendungen geboten wird.